#153 WWDC von Apple in San Francisco

flattr this!


WWDC in San Francisco: Hat Apple nun seine Fans enttäuscht oder nicht? Die Präsentation am Montagabends aus dem Moscone Center in San Francisco kam jedenfalls ganz ohne Hardware aus: Keine Uhr, kein Fernseher, dafür ganz viele Verbesserungen der bestehenden Betriebssysteme und einige softwareseitige Neuerungen – vor allem für die Entwickler. Die WWDC kehrt zu ihren Wurzeln zurück und befriedigt vor allem die, die wesentlich zum Erfolg von Apple bislang beitrugen: Die Entwickler-Community. Und denen spendierte Apple eine neue Programmiersprache.

Gast dieser Ausgabe ist Malte Kirchner.

Hier gibt es den Geek-Week-Podcast im praktischen und kostenlosen Abo:


Advertisement

#152 Apple Beats, Google Auto

flattr this!

Google hat ein Auto gebaut. Der Clou: es fährt elektrisch und man braucht nicht lenken. Diesseits und jenseits des großen Teichs gilt es die Frage zu klären, wie weit ist Google davon entfernt, den etablierten Autoherstellern ernsthaft Konkurrenz zu machen. Zunächst jedoch die Frage an Frederic: Was kann das Google Auto. Es fährt mit Strom, sieht nicht wirklich wie ein schönes Auto aus, aber das ist vielleicht in diesem Stadium noch gar nicht so wichtig?

Apple ist um drei Milliarden Dollar ärmer. So viel hat CEO Tim Cook wohl für die Kopfhörer-Firma und den Streaming Dienst Beats bezahlt. Eher mal Portokasse könnte man sagen, denn Apple sitzt auf einem Berg von Bargeld – rund 150 Milliarden Dollar soll das Unternehmen auf der hohen Kante liegen haben. Und doch ist es der größte Zukauf in der Firmengeschichte des Unternehmens.

Hier gibt es den Geek-Week-Podcast im praktischen und kostenlosen Abo:


Advertisement

#151 Wearables, Netflix, Surface Pro 3

flattr this!

 

 

Wearables: Diesen Sommer erwarten wir einen Sommer der schlauen Uhren. Samsung hat seine Smart Watch überarbeitet und die Samsung Gear 2 auf den Markt gebracht. Motorola und Google werden im Sommer nachziehen und eigene Android-basierte Modelle vorstellen. Aber auch Anbieter aus der Navi-Ecke wie Garmin oder aus der Fitness-Ecke stehen in den Startlöchern, um unser Leben zu tracken.

Jade 2.0: Vergangene Woche haben wir Euch eine Software vorgestellt, mit der wir neuerdings diesen Podcast aufnehmen. Jade 2.0 von Lawo. Und wir haben Euch versprochen, dass wir Euch Jade 2.0 mal näher vorstellen. Stephan Türkay von Lawo in Rastatt ist bei uns zu Gast.

Netflix: Diese Woche hat Netflix endlich bekannt gegeben, dass man bis zum Jahresende auch in Zentral-Europa den Streaming Dienst anbieten will. Dann soll Netflix in der Schweiz, in Österreich und in Deutschland starten. Ganz genau wollte man sich aber nicht festlegen. Und das könnte gute Gründe haben.

Surface Pro 3: Microsoft will sich am Tablet Markt nicht geschlagen geben und hat einen neuen Versuch gestartet. Surface Pro 3 heißt die diese Woche in New York vorgestellte Flach-Flunder. 12 Zoll mißt das Tablet. Ab August soll es das Surface Pro 3 mit Windows 8.1 und Intel Prozessor auch in Deutschland geben.

Hier gibt es den Geek-Week-Podcast im praktischen und kostenlosen Abo:


Advertisement

#150 Lawo Jade Studio, tado, Glass, iOS8, XBox One

flattr this!

Jade

Jade 2.0 von Lawo erscheint Ende Mai

Lawo: Unser kleiner Tech-Podcast gehört zu den ersten in Deutschland, die mit dem virtuellen neuen Radiostudio von Lawo ausgestattet wurden. Jade Studio  zapft alle auf einem normalen Windows-PC vorhandenen Audio-Quellen an und bildet sie auf dem Bildschirm als Mischpult mit Fadern ab, die sowohl mit der Maus als auch per Touch-Screen bedient werden können. Geek-Week ist stolz Partner von Lawo zum Launch des neuen Produkts sein zu können. Lawo ist ein weltweit führendes Unternehmen, in dem ansonsten für große TV- und Radiostudios Mischpulte gebaut werden. Das innovative Tech-Unternehmen hat seinen Sitz im badischen Rastatt.

tado erweitert sein Geschäftsfeld. Nachdem das Münchner Start-Up vor wenigen Monaten erfolgreich seine Heizungssteuerung per Smart Phone in Deutschland, Frankreich sowie Großbritannien auf den Markt gebracht hat, sind nun die USA dran. tado hat dazu eine Steuerung von Klimaanlagen entwickelt. Wer die Steuerung zum Vorzugspreis haben möchte, kann via Kickstarter schon jetzt zum Vorzugspreis einsteigen. Dass die cleveren Münchner hier einen Nerv getroffen haben, zeigt, dass sie nach nicht einmal anderthalb Tagen auf Kickstarter bereits deutlich mehr als die Hälfte ihres benötigten Budgets erreicht haben.

Google verkauft seine Brille nun an jeden in den USA. Doch ein Kassenschlager sieht anders aus. Das Gerät ist mittlerweile mehr Hassobjekt, denn “cooles” Gadget. Ist die Google Brille noch zu retten?

iOS soll multitaskingfähig werden. Sprich: mehrere Apps sollen auf Smart Phone und Tablet nebeneinander geöffnet sein können.

Microsoft muss seine Spielekonsole XBox One gegenüber Hauptkonkurrent PS4 von Sony konkurrenzfähiger machen. Deshalb muss die XBox abspecken und wird künftig auch als Variante ohne Kinect Steuerung auf den Markt kommen. Außerdem könnten noch andere, bisher kostenpflichtige Feature wegfallen.

Hier gibt es den Geek-Week-Podcast im praktischen und kostenlosen Abo:

 

Advertisement

#149 Heartbleed, NAB, Lawo

flattr this!

Die Sicherheitslücke im Open SSL Protokoll verunsichert die Internetwelt. Wieso konnte so etwas passieren? Weshalb scheinen Abstimmungsprozesse der gegenseitigen Kontrolle nicht einmal in der Open Source Community zu funktionieren. Die wichtigste Frage aber lautet wohl: Hat sich die NSA und mit ihr andere Dienste die Lücke zu Nutze gemacht?

In Las Vegas ging die tradtionelle NAB zu Ende: hier werden die Trends für die elektronische Medienbranche gesetzt. Besonders hervorgetan hat sich in diesem Jahr ein Anbieter aus Deutschland: Der Audiomischpultehersteller Lawo zeigt sein virtuelles Mischpult Jade 2.0.

Außerdem könnt ihr hier Frederics Drohnen-Video aus Oregon sehen:

Unseren Anrufbeantworter mit Kommentaren zur Sendung könnt Ihr hier besprechen:

+49 (0) 8081 50 48 107

Hier gibt es den Geek-Week-Podcast im praktischen und kostenlosen Abo:


Advertisement