Folge #38 – Geek-Week-Podcast: Richard Gutjahr, iPad2, Guttenberg, Greplin, Hackintosh

Richard Gutjahr

Für Richard Gutjahr steht fest: Klar wird er sich das neue iPad kaufen, wenn es Ende März in Deutschland auf den Markt kommt. Dennoch rät er den iPad1-Besitzern, es sich genau zu überlegen, ob sie wirklich das neue Modell benötigen. Eines ist sicher: Lange werden die anderen Geräteherstellern Apple diesen Markt nicht mehr alleine überlassen. Vor allem das Android-Betriebsystem dürfte wie auf dem Smart Phone Markt ein Konkurrent für Apples iOS werden. Und dann könnte sich auch für Endkunden das derzeit recht hohe Preisgefüge nach unten verändern.

Der deutsche Verteidigungsminister Guttenberg ist zwar weg, doch im Netz, genauer bei Facebook formiert sich neuer Protest: Dieses Mal sind es die Guttenberg-Unterstützer. Wenngleich: ein Großteil der Zugriffszahlen auf die Pro-Guttenberg Seiten bei Facebook sind allein auf die Tatsache zurückzuführen, dass man nur eine Wahl hat, wenn man mit-diskutieren will: auf den Like-Button zu drücken.

Der 19jähirge Daniel Gross aus Israel sorgt im Silicon Valley für Schlagzeilen. Seine Idee ist simpel und brillant: Eine persönliche Suchmaschine für Cloud Dienste, die man täglich nutzt: also Gmail, Twitter, DropBox, etc. Wir stellen Euch Greplin genauer vor.

Ein Hackintosh kostet Schweiß, Nerven und vor allem Zeit. Frederic hat sich mutig in dieses Abenteuer gewagt: Sechshundert Dollar ärmer und zwei Wochen älter, ist ihm offenbar die Meisterleistung gelungen: Er hat sich einen Apple-Rechner zusammengebaut – nicht nur deutlich billiger, vor allem auch deutlich schneller als alles, was das Unternehmen aus Cupertino bislang an PC-Hardware auf dem Markt hat.

One thought on “Folge #38 – Geek-Week-Podcast: Richard Gutjahr, iPad2, Guttenberg, Greplin, Hackintosh

  1. Hallo zusammen

    Spanender Podcast wie immer. Ein kleiner Kommentar zum iPad 2:

    Ich durfte das Teil in London kurz ausprobieren und kann euch eines sagen: Die Tech Details alleine sagen nicht viel aus. Ihr müsst das Ding einmal in der Hand halten und euch kommt euer “altes ” iPad gross, schwer, klobig und vor allem sehr sehr langsam vor. Das iPad 2 ist unglaublich schnell und sieht extrem sexy aus!

    Anfassen und verstehen quasi ;-)

    Gruss aus der Schweiz

    JC

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>